English (UK)  Deutsch      Bismarckstraße 39, 67059 Ludwigshafen    🕿 (0621) 504 - 40 09 10    🖂 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.     Vertretungsplan     Einschulung     🛈 Anfahrt

Erasmus+ Auslandspraktikum: Ausbildung mal ganz woanders… Es geht wieder los!

Nach 2-jähriger coronabedingter Zwangspause und erfolgreicher Erasmus+ Akkreditierung konnte die Berufsbildende Schule Wirtschaft II es wieder zwei Auszubildenden ermöglichen, ein kaufmännisches Praktikum auf Malta zu absolvieren.

Zwischen der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung haben Eliza Berzati und Sarah Böhnlein Anfang Juni 2022 Einblicke in die maltesische Arbeits- und Lebenswelt erhalten. Im Folgenden berichten sie von ihren Erfahrungen:

Nach einer zugegeben sehr holprigen Ankunft am Flughafen in Malta in der Nacht vom 04.06.2022 starteten wir in unser spontanes Abenteuer. Nach einer Nacht in einem Apartment und einer kurzen Einführung vor Ort, kamen wir am zweiten Tag in unserem Hotel an.

Wir nutzten direkt das Wochenende, um einen Teil der Insel zu sehen, bevor die Arbeit am Montag begann. Wir absolvierten unser Praktikum bei Zzzing, einer Tochterfirma der Firma In21. Zzzing vermietet Apartments und kümmert sich in Zusammenarbeit mit Firmen wie AirBnB und booking.com um die Verwaltung der Immobilien. Dementsprechend fanden wir auch schnell einen Bezug zum Unternehmen.

Wir erhielten Einblicke in die Arbeit der Kollegen und durften selbst an ihrer Arbeit teilhaben, indem wir sie zu Begehungen begleiteten und Wohnungen zu Werbezwecken dekorierten und fotografierten. Im Büro recherchierten wir viel über Immobilien und auch die Historie von Malta um die Immobilien möglichst passend herrichten zu können und die Mentalität des Landes besser zu verstehen. Uns wurden abgeschlossene Projekte gezeigt und mit uns durchgesprochen, wodurch wir ein tieferes Verständnis für die Arbeit von Zzzing erlangten. Natürlich übernahmen wir zeitweise auch die klassische Praktikantenarbeit wie kopieren, scannen und ordnen von Dokumenten und Rechnungen, doch dank der großartigen Kollegen hielt sich diese Art von Arbeit wirklich in Grenzen. Stattdessen fühlten wir uns, als wären wir bereits lange Zeit Teil des Teams, wir haben uns sehr gut aufgenommen gefühlt. Die Kollegen haben uns stehts in alles miteinbezogen und wir durften selbständig arbeiten und eigene, kreative Ideen in neue Projekte miteinfließen lassen.

Etwas negativ aufgefallen sind uns auf Malta die Busverbindungen und der allgemeine Verkehr. Ebenso hatten wir ein wenig Pech mit der Lage unseres Hotels, die Busstrecken waren aber trotz allem meist aushaltbar und wir kamen immer früher oder später an unserem Zielort an.

In unserer Freizeit und am Wochenende haben wir so also via Bus und auch Bolt, ein maltesisches Uber, die Insel erkundet. Besonders gefallen haben uns die Hauptstadt Valletta, Mdina, die Insel Gozo und die vielen verschiedenen Strände. Wir besuchten Freizeitanlagen, Sehenswürdigkeiten und Museen. Auf diese Weise lernten wir viele neue Menschen kennen und verbesserten nebenbei auch unser Englisch.

Am 18.06.2022 reisten wir schließlich ab und kamen mit vielen neuen Eindrücken und tollen Erinnerungen zurück nach Deutschland, wo unsere Familien schon auf uns warteten.

Fazit: Abschließend würden wir wirklich jedem der die Chance zu einem Auslandspraktikum bekommt wärmstens empfehlen, diese auch wahrzunehmen. Es ist eine wertvolle, einzigartige Erfahrung und man lernt und entwickelt sich während der kurzen Zeit unglaublich viel.

Sarah Böhnlein (VW19A) und Eliza Berzati (GK19A)

Juli 2022

 

 

 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.