Am 28.09.2018 wurden in der Baldenauhalle in Morbach 17 ehemalige Schülerinnen und Schüler der HBF 13p zu Polizeikommissarinnen und Polizeikommissaren ernannt. Eine weitere Schülerin wird ihnen nach erfolgreicher Nachprüfung sicherlich folgen. Nach zwei Jahren HBF an unserer Schule und drei Jahren Studium an der Hochschule der Polizei in Büchenbeuren erhielten die Absolventen aus den Händen von Innenminister Roger Lewentz ihre Urkunden zur Erlangung des Bachelor of Arts, die Ernennungsurkunden zu Polizeikommissarinnen und –kommissaren, sowie den langersehnten ersten silbernen Stern.

Nachdem am folgenden Wochenende noch gefeiert werden durfte, wurden am 01. Oktober 2018 16 Absolventinnen und Absolventen im Polizeipräsidium Rheinpfalz von Polizeipräsident Thomas Ebling mit den Worten: „Die Kolleginnen und Kollegen in den Dienststellen erwarten Sie schon“ begrüßt. Dies zeigt, wie groß der Personalbedarf im Polizeipräsidium Rheinpfalz ist und wie sehr man sich über den Nachwuchs freut. Im Anschluss an die Begrüßung im Polizeipräsidium nahmen die neuen Polizeikommissarinnen und -kommissare ihren Dienst bei den Polizeiinspektionen in der Vorderpfalz und der Autobahnpolizei Ruchheim auf. Ein Absolvent begann parallel seinen Dienst bei der Bereitschaftspolizei in Enkenbach-Alsenborn.

Das Beispiel der HBF 13p zeigt, dass der Weg von der Mittleren Reife zum Bachelor mit der entsprechenden Einstellung zu bewältigen ist. Alle Absolventinnen und Absolventen zeigten sich dankbar, dass Ihnen diese Möglichkeit zu Ihrem Traumberuf ermöglicht wurde.

Wir gratulieren unseren ehemaligen Schülerinnen und Schüler sehr herzlich zum erreichten Abschluss und wünschen, dass sie immer gesund von ihren Einsätzen zurückkehren.

 

Text: Gerhard Mayer                         Foto: Pressestelle PP Rheinpfalz