23.01.2019

Am ersten Tag zur Berufsorientierung haben wir uns mit unterschiedlichen kaufmännischen Berufen auseinandergesetzt. Darunter waren die Berufe Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement und im Groß- und Außenhandel, Industriekauffrau/-mann, Verkäufer/in und Einzelhändler/in.

Als erstes haben wir mit der Klasse zusammen ein Spiel gespielt, das unsere Teamfähigkeit stärken sollte. Dadurch haben wir gemerkt, dass man auch auf der Arbeit mit verschiedenen Charakteren zurechtkommen muss.

Anschließend haben wir uns auf berufenet.de ein Überblicks-Video über kaufmännische Berufe angesehen. Danach haben wir uns in Gruppen jeweils näher über einen Beruf informiert. Mit den Informationen haben wir pro Gruppe ein Plakat gestaltet und die Ergebnisse später in Kleingruppen bei einem Museumsrundgang präsentiert. Die Informationen aus allen anderen Gruppen haben wir dann während der Präsentation in einer Tabelle ergänzt. Einen kleinen Auszug der entstandenen Plakate sehen Sie unten nach dem Ende des Artikels.

24.01.2019

Am zweiten Methodentag haben wir mit der Hilfe von unseren Lehrern Bewerbungen geschrieben.

Zuerst haben wir einige alte Bewerbungen von uns Schülern durchgelesen und sowohl positive als auch negative Kritik gegeben. Anschließend mussten wir unsere eigenen Bewerbungen schreiben. Mithilfe einiger Internetseiten, die uns von unseren Lehrern zur Verfügung gestellt wurden, haben wir nach Praktikumsplätzen gesucht und uns dafür beworben.

Die Methodentage haben uns gelehrt, dass man miteinander zurecht kommen sollte. Es ist wichtig in einer Gruppe zusammenarbeiten zu können und persönliche Probleme hinten an zu stellen oder am besten zu lösen, damit man zu guten Arbeitsergebnissen kommt. Auch die genaue Betrachtung möglicher Fehler, die man bei einer Bewerbung machen könnte, hat uns darauf aufmerksam gemacht, diese nicht mehr zu wiederholen bzw. sie zu verbessern.

Miray und Nalin aus der Klasse HB18O