Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder,

nach Rücksprache mit der ADD wird der Fernunterricht zunächst für alle Klassen bis 19.02.2021 fortgesetzt. In Zeiten des Fernunterrichts sind die Auszubildenden gemäß Berufsbildungsgesetz für Online-Unterricht bzw. die Erledigung von Arbeitsaufträgen freizustellen.

Ab dem 22.02.2021 wird für die für Abschlussklassen stufenweise der Präsenzunterricht aufgenommen. Die genauen Informationen über Beginn und Modalitäten des Präsenzunterrichts erhalten die Schülerinnen und Schüler durch die Klassenleiter. Neben der weiterhin bestehenden Maskenpflicht sind ab 22.02.2021 nur noch "medizinische Masken" oder "FFP2-Masken" zugelassen (vgl. Hygieneplan). Stoffmasken sind nicht mehr zulässig.

Für alle anderen Klassen bleibt es zunächst beim Fernunterricht. Über weitere Entscheidungen der Schulaufsichtsbehörde und deren Umsetzung an der BBS W 2 werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Alle angesetzten Prüfungen in diesem Zeitraum finden wie geplant statt.

Aktuelle Regelung bei Infekten
 (gültig seit 03.12.20 für ganz RLP): "Kinder und Jugendliche dürfen die Einrichtung (Kita oder Schule) nicht besuchen, auch wenn sie unter einem Infekt mit nur schwachen Symptomen leiden (z.B. leichter Schnupfen, leichter/gelegentlicher Husten). Erst wenn der Allgemeinzustand nach 24 Stunden gut ist und keine weiteren Krankheitszeichen dazugekommen sind, darf die Kita oder die Schule wieder besucht werden."


Die Maskenpflicht im Unterricht und auf dem kompletten Schulgelände gilt weiterhin. Diese gilt ebenso im gesamten Innenstadtbereich (u. a. gesamte Bismarckstraße, Kaiser-Wilhelm-Straße, Berliner Platz, etc.).

Hinweis zur Befreiung von der Maskenpflicht
Nach Vorgabe der Schulaufsichtsbehörde, die auf verwaltungsgerichtlicher Rechtsprechung basiert, müssen an Atteste, die zur Befreiung von der Maskenpflicht führen sollen, bestimmte Anforderungen gestellt werden.
Demnach muss sich „aus dem Attest …nachvollziehbar mindestens ergeben, auf welcher Grundlage der Hausarzt seine Diagnose gestellt hat und wie sich die Krankheit im konkreten Fall darstellt“.
Das bedeutet, dass allein der Hinweis „aus gesundheitlichen Gründen“ nicht ausreicht. Die Befreiung erfolgt im Einzelfall nach Prüfung des Attestes durch die Schulleitung.

Außerdem weisen wir aufgrund der Lüftungsregelungen während des Unterrichts bei kühleren Temperaturen auf eine entsprechend angepasste Kleidung hin. Wir fordern alle am Schulleben Beteiligten auf, sich an diese Vorgaben sowie an die bekannten Abstands- und Hygieneregeln zu halten, um weitergehende Maßnahmen zu vermeiden.


Die Schulleitung

 Hinweise für Reiserückkehrer

 Elternschreiben der Ministerin vom 11.02.2021
 7. Hygieneplan "Corona" für Schulen in Rheinland-Pfalz
 Elternschreiben der Ministerin vom 13.08.2020
 Elternschreiben Bussituation und EIP

➧ Login Office 365 und Microsoft Teams
➧ Direktlink zu WebUntis
➧ E-Mail-Adressen der Lehrkräfte

➧ Kontaktdaten Schulsozialarbeiterin Frau Niklaus
➧ TelefonschulseelsorgeKontaktdaten Internetseelsorge,
➧ Kontaktdaten Telefonseelsorge

Aktuelle Informationen zur Situation in RLP erhalten Sie unter der Website des Bildungsministeriums und dem Informationsportal zum Corona-Virus.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien Gesundheit!

Hygienetipps von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Stand: 22.02.2021